Minza will Sommer

Mittwoch, 2. Mai 2018

Fashion Revolution Week 2018 | Fair Fashion Radtour + Super Fashion Markt in Köln

Am Samstag gings aufs Rad und am Wochenende wirds was geben!

Unsere Fair Fashion Radtour anlässlich der Fashion Revolution Week hat irre Spaß gemacht, es gab reichlich Spökes und gute Gespräche, Erfrischung und Sektchen, einen neuen Nebenjob (nicht für mich), neue Bekanntschaften und viele gute Ideen! 

Donnerstag, 19. April 2018

Fashion Revolution Week 2018 | Einladung zur Fair Fashion Radtour durch Köln

Vor 5 Jahren passierte die Tragödie, der Einsturz der Näh-Fabrik Rana Plaza in Bangladesh. Ihr erinnert Euch!? 1129 Menschen starben, über 2400 wurden teils schwer verletzt. Das war der Anstoß, dass sich Unternehmer*Innen, Aktivist*Innen, Pressevertreter*Innen und Akademiker*Innen sowohl aus der Modebranche als auch darüber hinaus vereinigten und zur jährlichen weltweiten Fashion Revolution Week aufrufen, um auf die verheerenden ökologischen und sozialen Misständen der Textilwirtschaft hinzuweisen. Nächste Woche ist es wieder soweit! Vom 23.-29. April 2018 findet weltweit zum 5. Mal die Fashion Revolution Week mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen statt.


Fashion Revolution, Fashion Recolution Week Cologne, Fair Fashion Radtour, Critical Mass Cologne, Fastfashion, Seconhandshops Köln, Sozialkaufhäuser, Fair Fashion in Köln

Fashion Revolution, Fashion Recolution Week Cologne, Fair Fashion Radtour, Critical Mass Cologne, Fastfashion, Seconhandshops Köln, Sozialkaufhäuser, Fair Fashion in Köln


Donnerstag, 5. April 2018

Party fett und deep Shit | Fünf Fragen am Fünften | April 2018


Herzlich willkommen zum FFaF im April! 
Nic / Luzia Pimpinella fragt, viele Antworten.
Ich leg gleich los, was!?




Dienstag, 3. April 2018

Stockholm für Anfänger | Essen und andere Konzepte zwischen Apothekerschnaps und Wikingerkeller 4/4

Stockholm hat unzählig viele schöne Cafés und Restaurants und so viele wir besucht haben, so viele habe ich mir mangels Magenkapazitäten für meinen nächsten Stockholm-Besuch notiert. Wir haben unter höchst subjektiven Bedingungen die besten Kanelbullar / Zimtschnecken gesucht und gefunden. Wir haben die allseits empfohlenen Ladenketten wie zum Beispiel Urban Deli und Fabrique besucht und für nett befunden. Die Favoriten zwischen Apothekerschnaps und Wikingerkeller sind jedoch Läden die es nicht an jeder Ecke gibt. 

Tadaaa!

Donnerstag, 29. März 2018

Feuilleton Stockholm | Weinend im Museum und selig in den Schären 3/4

Neben der Begeisterung für das städtische Treiben in Stockholm, haben sich die stillen Momente besonders tief ins Herz der Erinnerung gepflanzt.

Weinend im Museum, selig in den Schären.





Sonntag, 25. März 2018

Die Ökolüge von Konzernen | Filmvorstellung 'Die grüne Lüge'

Wenn Ihr es nicht auf Instagram in den Stories mitbekommen habt, gestern habe ich im Kino den Film "Die grüne Lüge" gesehen. Ein Film, wie es der Untertitel beschreibt, über die Ökolügen von Konzernen und was wir dagegen tun können. Ein Film von Werner Boote und Kathrin Hartmann, die zum Ende der Filmvorführung gestern zur Diskussion vor Ort waren. Es kommen Menschen zu Wort, deren Haltung inspiriert und Menschen die ... lügen. Die im Film gezeigten Schicksale und Ungerechtigkeiten, die uns vielleicht nicht ganz neu sind, berühren noch mal zutiefst, die offen gelegte eiskalte Profitgier der kranken Wirtschaftskonzerne ist ein Schlag in die Magengrube.

Der Film hat mich beeindruckt und es ist wieder so weit. Die Gedanken um Konzernlügen, Greenwashing, Konsumkritik, ... müssen raus, sonst platze ich. Und das will ja keiner. Also ich nicht.


Ökolüge von Konzernen, Greenwashing, Konsumkritik, Globalisierungskritik, Kathrin Hartmann, Werner Boote, Konsumboykott, Aktivismus, die grüne Bewegung


Freitag, 23. März 2018

Fair Shoppen in Stockholm | neu + secondhand 2/4

Ach Stockholm... Dank der Mühe + vielen Tipps von Reisebloggern, Fashionistas und bloggenden Interiorliebhabern steigt bei Ausflugsvorbereitungen die Vorfreude sowasvon, oder!!? Auf der Suche nach Ökogedöns in Stockholm jedoch, mit meinem persönlichen Geschmack und Anspruch an Design, ob Wohnen oder Kleiden, ob aus 2. Hand oder Neuware - die Recherche war nicht gerade von überbordendem Erfolg gekrönt.

Naja, mache ich das halt! ;) Inklusive digitaler Karte mit allen Tipps zum Mitnehmen!

• Secondhandshops
• Sozialkaufhäuser
• Schönes aus 1. Hand


Stockholm, Vintage Lifestyle, secondhand shoppen, Fairfashion Shoppingtipps, Secondhandshops, Sozialkaufhäuser, Vintage Läden, Fairfurniture, Green Lifestyle, Green Living, ethisch fair einkaufen und einrichten, Stockholm Städtetrip


Donnerstag, 22. März 2018

Mit Bahn und Krone in Stockholm | 5 Tage zum Verlieben + Praxistipps 1/4

Da hat es so viele Lenze und die Unmöglichkeit einer Reise nach Tel Aviv gebraucht, um diese tolle Stadt zu besuchen und meinem Herz wurde beizeiten schwindelig. Schuld daran war kein großer blonder alter Schwede, es waren die Straßenzüge wie in Paris, Topografie wie in Lissabon, sauberer aber nicht weniger lässig als in Berlin, freundlicher als überall ... ach, was sollen die Vergleiche, Stockholm - ich mag Dich! Auch die großen Blonden! 

Los geht meine kleine Stockholm-Reihe in vier Teilen mit den Praxistipps:
• Unterkunft 
• Der Weg vom Flughafen in die Stadt und zurück 
• Fahren mit der Bahn in Stockholm
• Geldwechsel - Kronen, ja oder nein und wie viel?

Und die nächsten Tage folgen meine ökominzastischen Shoppinglieblinge, Tränen im Museum, Wind in den Schären, fieses Zeug und lecker Essen und - wie wir uns so als Anfänger der Stockholmer Trinkkultur durchgeschlagen haben. All das noch mal festgehalten auf der digitalen Karte zum Mitnehmen.


Nu kör vi!



Stockholm, Fahrt in die Stadt vom Flughafen Arlanda, öffentliche Verkehrsmittel, Geldkarte und Bargeld, secondhand shoppen, fair shopping, Museum, Kultur, Shopping, Nachtleben, Straßenbahn, Hotel Unterkunft





Donnerstag, 15. März 2018

Zero Waste unterwegs | simpel + günstig | ein Blick in die Tasche

Da passte beim Einkauf auf, dass du nich mit nem Haufen Plastik und Papier heim kommst und biste unterwegs -zack- hier Alufolie ummen Dürum, da n Papier fürs süße Teilchen zwischendurch, noch ne kleine Plastikflasche Wasser aufm Weg, beim Trinkengehen gibts Strohhalme, beim Essengehen liegen Papierservietten parat und dann schaffste die Pizza nicht und du würdest sie gern mitnehmen (für morgen zum Frühstück oder so), beim spontanen Rheinsitzen kommt keine Entspannung auf so lange so viel Müll um dich rum liegt, haste keinen Beutel zum Aufsammeln dabei (naja, kein Problem, zwischen dem Müll findet sich meist auch ne Tüte) und aufm Streetfoodfestival, Weihnachtsmarkt, Kirmes, Wattweißich gibts zum Leckeressen Einmalbesteck an Einwegteller. 

Weißte.... Nu bin ich keine Handtaschenliebhaberin, aber wenn die gefalteten Scheine in der Boppestasche nicht reichen, dann muss ne Tasche ran. Und in die kommt, je nach Bedarf zusammengestellt, die etablierte minimale Zero-Waste-Ausstattung To Go. Das Beste, all das Alternativgedöns zur Vermeidung von Müll hat vermutlich jeder daheim - zero Neukauf für zero Müll.

Zero Waste To Go, unterwegs Müll vermeiden, ein Blick in die Handtasche, Zerowastekit, Müll vermeiden auf Reisen, ohne Plastikmüll bei Veranstaltungen



Montag, 12. März 2018

Bratkartoffeln und die Reise zur Erkenntnis | Fünf Fragen am Fünften | März 2018

Weiter geht's mit dem kurzen Selbstgespräch mit Fragen von Nic / Luzia Pimpinella, die Antwortensammlerin. Ich leg gleich los!

Wenn du ein Gericht zum Essen wärst, was wärst du dann? 
Bratkartoffeln mit Kopfsalat. Weil es mein Lieblingsessen ist und jetzt ne Prise eindeutiger Zweideutigkeit?! ;) Vielschichtig liegen Kartoffelscheiben aufm Teller, nix für mal eben unterwegs, mal kross gebraten, mal butterweich zu frischem Grün vom Feld. Das Ganze aus der heimischen Küche, kein gehyptes Trendgericht vom großstädtischen Dealer des Vertrauens. Auch mal schön, keine Frage. Bratkartoffeln mit Kopfsalat brauchen keine Anglizismen und Modewörter wie Superfood, Bowl, Smorging, Overnight... um marktschreierisch neu entdeckt zu werden, es ist bodenständig, unaufgeregt immerwährend da, ohne Gedöns und lässt sich je nach Belieben ergänzen. 

Mir wär g'rad danach!



nachhaltig einrichten, wohnen mit kleinem budget, vintage living, sustainable lifestyle, DIY Küchenrückwand in Mietwohnungen, Low Budget Küche, Zero Waste in der Küche, Holz in der Küche


Freitag, 2. März 2018

Wäschewaschen und Spülen mit Efeu | Fragen, Antworten + DIY Anleitung

Mark war da, stand in der Küche und guckte rum während ich rumhantierte. "Das mit dem Efeu, wie geht das noch? Is nich giftig, ne? Hatte ich schon gefragt, muss ich auf deinem Blog nochma gucken." Ich so: "Nee, is nicht aufm Blog, hatte ich n paar mal in den Stories, is doch Quatsch, wenn ich das auch noch verblogge, es gibt hunderte Anleitungen, reicht!" Er: "Nö, ich will bei dir gucken, die anderen kenn ich nich." Ich: "Pfff... ja, aha, hm.".

Wie seht Ihr das?
Zig mal Verbloggtes selbst auch noch mal zum Thema machen?

Sowas wie meinen Altpapier-Osterhasen zum Falten,
zu dem es seit Papiererfindung 5.126.259.186 Anleitungen in allen Sprachen gibt, für jeden Geschmack grafisch aufbereitet - völlig überflüssig. Die Mühe dient eher der Selbstbespaßung als dass die Welt darauf gewartet hat. Die Selbstbespaßung und dass der olle Klopfer Nr. 5.126.259.003 so oft aufgerufen wird, war es dann doch wert. Aber und Und..

...Ökokram, der eine Alternative zu umweltschädigendem Alltagskram ist, fällt in die Kategorie 'Gutes gehört weiter gesagt'. Filterblase hin oder her, ich bin froh so ne Sachen irgendwo dank Wiederholungen und Verbreiterung aufzuschnappen. Also tratsche ich es nach Erprobungsphasen ebenso weiter. Guter Tratsch. Die Sache mit dem Efeu, Beschreibung inklusive informativer Quellen zum Nach- und Weiterlesen - jetzt.


Wäschewaschen mit Efeu, Spülen mit Efeu, Spülmittel DIY, Efeuspülmittel, Noplastic, ist Efeu giftig, Waschnüsse, Kastanien, Ökologisch waschen und spülen, Nachhaltigkeit, Zero Waste, Mikroplastik, Wäschebeutel, Guppyfriend, Fleckenentfernen, Grauschleier, weiße Wäasche mit Efeu waschen, Weichspüler DIY, Klasrspüler, Spülmaschinentabs, Schaum und Fettlösekraft



Montag, 12. Februar 2018

Spontaneität und Alleinsein | Fünf Fragen am Fünften | Februar 2018

Die selben Fragen von vielen Leuten unterschiedlich beantwortet, verschiedenen interpretiert - mag ich! Es gab + gibt gerade zu Jahresbeginn wieder einige kleine feine Blog-/Instagram-Reihen dieser Art und gerne denke ich an den Frage-Foto-Freitag von Steffi / Ohhhmhhh zurück, Ihr erinnert Euch? Es war so schade und gleichsam verständlich, dass Steffi ihn Ende 2013 aufgab. Kurz wollte ich, wahrscheinlich wie so viele, selber so eine Reihe eröffnen und rasselte direkt Fragen für ein ganzes Jahr herunter. Aber die Regelmäßigkeit...  und so ein kleiner Blog wie es meiner ist, und bleiben soll, zieht nich. → Freude über Nics / Luzia Pimpinellas neue monatliche Reihe mit Fünf Fragen zum Fünften! :) Da simma dabei, nach ganz viel Alaaf mit Verspätung - auf geht's!


Fünf Fragen am Fünften, Luzia Pimpinella, Blogreihe zum Mitmachen, Tanzen, Alleinsein, Einsamkeit, Spontaneität


Samstag, 10. Februar 2018

Orient in Köln | Karneval


Was'n Motto! Aber gewählt ist gewählt und hauptsache unsere kleine Runde feiert zusammen. 'Orient', was machste da? Die bezaubernde Jeannie, Bollywood, Kleopatra, Sultan, Scheich, fliegender Teppich, Flaschengeist, Sternenhimmel, Kamel, ... ? Ich zog los, getreu meiner Haltung 'keine Fastfashion, kein Neukauf - es ist schon alles da' und graste ein paar meiner Secondhand-Anlaufstellen ab. Da lässt sich doch immer was finden!


Orient Karneval, Fasching, Kostüm, Tausend und eine Nacht, DIY Verkleidung, Karneval in Köln, secondhand Karneval

Montag, 5. Februar 2018

Kunstakademie Düsseldorf Rundgang 2018

Immer ein Ausflug wert - der Rundgang der Kunstakademie Düsseldorf. Auch wenn ich beim Rundgang 2017 im letzten Jahr mehr Lieblinge an Entdeckungen 'mitnahm', war es auch diesmal die Atmosphäre, die Gerüche, die Vielfalt, gute Ideen die die Stunden in den Räumen der Akademie besonders machten. Nicht zuletzt die Kunst am Waschbecken

Kunstakademie Düsseldorf Rundgang 2018, Kunst Abschlussarbeiten, Akademie, Kultur, Kunst am Waschbecken


Donnerstag, 1. Februar 2018

Abrechnung | Meine Ökobilanz 2017

Es ist super, dass das Dings mit der Nachhaltigkeit nicht nur eine Sache umfasst, sondern mit voller Bandbreite aufschlägt. Umso mehr Möglichkeiten gibt es sich die Rosinen rauszupicken. Welche Rosinen? Die Rosinen der Leichtigkeit! Druck haben wir doch alle genug. Der erhobene Zeigefinger fordert eher Revolte oder Boykott heraus, als dass er einander auf Augenhöhe bringt. Die stete Konzentration auf das Schlechte, die Ohnmacht, lähmt. Der Blick aufs Gute, Handlungsmöglichkeiten, Chancen sind ein Ansporn, jeden Tag aufs Neue. Verzicht ist ein schlechter Begleiter, Überzeugung hingegen ein Motor der sich verselbständigt, darauf darf man vertrauen, alles zu seiner Zeit. 'Deshalb umgebe dich mit weisen Worten, wenn du weise werden willst.' Hat irgendjemand gesagt/geschrieben, fand ich gut. 

Was is nu die Bandbreite die die Ökobilanz in Wallung hält, wo sind die Rosinen?
Im Angebot wären die Bereiche Wohnen, Kleidung, Ernährung, Reisen, Finanzen, Beruf, Mobilität, Haushalt, Hygiene, Kosmetik, ... und vielleicht habt Ihr noch mehr in petto: Gesundheit, Krankheit, Sport, Schule, 
Spielzeug, Nähen, Tierhaltung, Hausbau, Event, Elektronik, Digitales, ... ? Los gehts!

Mein persönliches Fazit für 2017 und die Legende der Bewertung:
+ steht für gut
- steht für (noch) nicht gut


Persönliche Ökobilanz, Bereiche der Nachhaltigkeit, Naturkosmetik, Zero Waste im Bad, Zero Waste in der Küche, Unverpacktladen, Zero Waste in allen Lebensbereichen, kunststoffrei leben, Fairfashion, nachhaltig einrichten, Ethikbank, Naturstrom, Zero Waste im Büro, umweltschonend reisen


Sonntag, 21. Januar 2018

Rote Bete küsst Avocado

Nachdem sich letzte Woche beim Freundinnenfrühstück der RoteBete-Avocado-Kuss eher zufällig ergab, die Avocado schnell den Abgang machte und die erröteten Cracker einsam zurück blieben, musste neues Grün her. Heute zum Frühstück dann wieder .... Boah, lecker!

Rote Bete mit Avocado, schneller Partysnack, Kleinigkeit zwischendurch, Gesundes Naschen, vegetarisch, Essen nach Farben, grün und pink essen

Samstag, 30. Dezember 2017

Happy New Year für alle | Zero Waste Silvester


Warum gute Vorsätze für das neue Jahr schmieden, wenn man jeden Tag aufs Neue loslegen kann?

Silvester zum Beispiel. 
Voraussichtlich werden 137.000 € in Deutschland für Silvesterböller ausgegeben. Für meinen Geschmack würden wenige öffentlich organisierte Feuerwerke um Mitternacht ausreichen, so dass jeder der mag in den Genuss des Anblicks kommt, privates Rumgeknalle hingegen ... nicht mein Ding, denn mit den Böllern läuft ja nu gehörig was schief. In den Produktionsstätten in China und Indien, von denen die meisten Knaller und Raketen hierzulande legal verkauft werden, kommt es neben Kinderarbeit, miserablen Arbeitsbedingungen und Lohndumping zu irreparablen Gesundheitsschäden und immer wieder zu Todesfällen, jüngst nahe Jakarta. Dort starben im November fast 50 Menschen bei einer Explosion. Um die Produktionsstätten herum sind die Ackerflächen nicht selten mit Cadmium verseucht und das gelangt dann über Reis, etc. in die Nahrungskette. Ob ausländische oder in Deutschland produzierte Feuerwerkskörper, das Geknalle ist beängstigend für Tiere, ob drinnen oder draußen, die Feinstaubbelastung ist immens. Was bleibt ist ein riesen Müllhaufen. Dann noch Bleigießen, Tischfeuerwerk und Konfetti praktisch in Tütchen portioniert. Alternativen? Joa!

Nachhaltigkeit an Silvester, Zero Waste Jahreswechsel, Alternative zum Bleigießen, Glückskekse selber machen, Konfetti aus Laub und Blaettern, Feuerwerk schadet Tieren, Arbeitsbedingungen Silvesterknaller, verseuchte Ackerflächen durch Silvesterböller, Kinderarbeit in Feuerwerkproduktionsstaetten, Happy New Year mit Spenden

Dienstag, 12. Dezember 2017

12 von 12 | Ein Tag im Dezember 2017

Alles ne Stunde früher heute. Keine weihnachtliche Hektik, wie sie leider so viele treibt, aber viel der Vorweihnachtszeit gilt der Arbeit. Deshalb früher ran um später raus noch Zeit für Schönes zu haben. Angefangen mit dem ersten Blick aufs Herbstgestrüpp. Guten Morgen, wir haben was gemeinsam.




























































Montag, 27. November 2017

Zero Waste im Bad | simpel + gut | Hygiene und Pflege


Es macht Spaß, den ganz persönlichen Bedarf nach und nach mit Produkten zu ersetzen die kunststofffrei, sozial fair produziert wurden und der Umwelt und dem eigenen Körper zuliebe frei von Schadstoffen sind. Mittlerweile hat sich für mich einiges bewährt, manches ist auch wieder rausgeflogen und mit anderem bin ich noch nicht fertig. Allein die Reflexion der alltäglichen Dinge und Handlungsweisen finde ich sehr interessant; einmal Abgeschautes oder Gelerntes noch mal neu auf seinen Sinn zu überprüfen. 

Der Post ist was länger geworden. Leserkompatibler wäre es aus den etwa 20 Bad-Themen 20 Posts zu machen, wäre auch für die Blogzahlen besser. Aber weißte... schnickschnack. Ich mag es kompakt, lesen was gerade interessiert, ohne lange hin und her zu klicken. Also los!


Zero Waste im Bad, plastikfrei, Müllvermeidung, Palmöl, Nagellack, Abschminkpads, freie Menstruation, statt Duschgel, No Poo, natürliche Sonnenmilch, Naturkosmetik, Sonnencreme, Sonnenschutz, Taschentücher, Omas Stofftaschentücher, Hygiene, Körperpflege, Zahntabletten, Holzzahnbürste, DIY Deo, Öl statt Bodylotion, Öl statt Tagescreme, feste Seife statt Shampoo, Seifenstück statt Flüssigseife, Öl zum Abschminken, statt Wattestäbchen und Ohrschlinge, Menstruationstassen, Naturschwämmchen, Monatshygiene, Pobrause, Podusche, Recycling Toilettenpapier, Produkte leicht ersetzen, Zero Waste spart Geld, Kulturbeutel, Zero Waste im Urlaub, Mikroplastik vermeiden, Zero Waste ganz einfach
Haarseife, Rasierhobel, Sisalsäckchen, Zahnbürste und Tabs vom Unverpacktladen Tante Olga


Dienstag, 17. Oktober 2017

Die reversible Küchenrückwand | Lösung für hässliche Fliesenspiegel in der Mietwohnung [DIY]


Alltägliches verliert man schon mal aus dem Blick. Das heißt, ich komme selber manchmal nicht darauf, dass es irgendjemanden interessieren oder nutzen könnte, wie ich dies oder das zwar laienhaft, für meine Zwecke jedoch sehr zufriedenstellend und kostengünstig zusammenbaue. Also muss ich erst gefragt werden und wenn ich dann ein paar mal einen kleinen Roman schreibe um weiter zu helfen, wird die Zeit reif für einen Blogpost. So geschehen für die mobile Wand oder das selbstgebaute Bett und nicht zu vergessen das Gartenbett mit wetterfester Matratze. Und jetzt ist die Küchenrückwandwand dran!

Seit drei Mietwohnungen baue ich mir aufgrund der hässlichen vorhandenen Fliesen in der Küche (vergilbt, gesprungen, unpassend zur Küchenplanung) Vorwände. Aufkleber, Folien sind nicht so mein Ding (optisch und weil Kunststoff = ökologisch mies), Fliesenfarbe ist nicht reversibel. Vermieter hängen an ihren Fliesenspiegeln (grundsätzlich verständlich) und wenn ich sie nicht sehen mag, aus dem Blick damit, reversibel = zurückbaubar! Auf dass der Vermieter mit seinem ästhetischen Geschenk an die Menschheit auch nach meinem Auszug noch viele Mieter beglücken kann! ;)



Reversible Küchenrückwand, hässliche Fliesen, Küchenfliesen verschönern, Fliesen in Mietwohnung, Spritzschutz in der Küche, Tafelfarbe in der Küche, DIY, Vorwand selber bauen, Minza will Sommer

Freitag, 13. Oktober 2017

Herbstblumen im Oktoberregen

Letztes Wochenende musste es mal wieder sein. Wenn die Seele drückt muss Gutes her. Ein Spaziergang am Rhein, ein heißes Wannenbad, frisches Bettzeug mit Efeu gewaschen und einem Hauch von natürlichem Limettenduft, Musik, Lieblingstee der den Geruchssinn verwöhnt, besonders gutes Essen und ... Blumen. Mit meinen Blumenstrauß-Träumen und Inspirationen im Kopf, gesammelt bei Pinterest, ging es durch den Regen in meinen Lieblingsblumenladen im Veedel. In Ninas Goldregen wird man schnell fündig und glücklich! 



Samstag, 7. Oktober 2017

Ostsee | von Wismar bis Rostock, vorbei an Bad Doberan und zum Tee nach Warnemünde

Wie viel Schönes es zwischen Wismar und Rostock doch zu entdecken gibt! Die Bäderarchitektur, die Geschichte... das beeindruckt und die besonderen Naturorte trafen mich mitten ins Herz.
Aber Wismar und Rostock selbst durften nicht fehlen! Auf dem Weg, Stippvisiten in Bad Doberan und Warnemünde. Wir waren allerdings tief im Urlaubsmodus und das bedeutete, dass meine Recherche von Cafés, Läden, Museen, etc. in der Tasche blieb und wir uns einfach durch die Straßen bummelten. Kurze Einblicke machen Lust auf mehr!

Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland, Mecklenburg Vorpommern, Shoppingtipps und Cafetipps in Wismar, Uni Rostock, Bad Doberan, Warnemünde, Ostsee, Pornobrunnen, Teepott, Architektur, Minza will Sommer


Donnerstag, 5. Oktober 2017

Zwei Stunden Herbstsonne im Gartenbett

Habe ich dieses Jahr auch nur ein einziges Mal das Gartenbett, den Waldgarten, Diskodisko geknipst? Nachgeguckt und nö, hab ich nicht. Die paar Schnappschüsse für Instagram mal ausgenommen. Also dann! Der vergangene Sonntag war stark durchwachsen, Sonne, Regentropfen, Wolken - alles dabei und ich zwischendurch für trockene sonnige zwei Stunden mittendrin, im Gartenbett eingemummelt mit heißem Tee und Buch anbei.

Gartenbett, wetterfeste Matratze, DIY, Terrasse mit Natursteinplatten, Outdoorbed, Bett im Garten, Herbst, Minza will Sommer

Montag, 18. September 2017

Die Ostsee und ihre Geister | zwischen Heiligendamm und dem Gespensterwald

Mehr Meer, mehr Ostsee! Nach der verlassenen Halbinsel Wustrow in Rerik und dem Nebel in Kühlungsborn, geht es jetzt 10 und 20 km weiter die Küste entlang gen Osten zu zwei Orten die nicht gegensätzlicher sein könnten, wenn man mal vom Meer absieht...

Heiligendamm, Nienhagen, Gespensterwald, Wald und Meer, magischer Ort, Ostsee, Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland, Tag am Meer, Mecklenburg-Vorpommern, Bäderarchitektur, Seebäder an der Ostsee, Minza will Sommer

Mittwoch, 13. September 2017

Nebel in Kühlungsborn | Ostsee

So verstörend und schön die Eindrücke von Rerik und der verlassenen Halbinsel Wustrow, so eindrucksvoll die Bäderarchitektur 12 km weiter gen Osten in Kühlungsborn, ehemals Brunshaupten-Arendsee. Wir hatten sonniges Glück mit dem Wetter, aber mir war nach Nebel.

Kühlungsborn, Ostsee, Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland, Tag am Meer, Mecklenburg-Vorpommern, Bäderarchitektur, Minza will Sommer


Sonntag, 10. September 2017

Die verlassene Halbinsel Wustrow bei Rerik | Ostsee

So, ich und die Ostsee. Es ging weiter mit unserem Kennenlernen. Nach dem Timmendorfer Strand und dem Brodtener Steilufer im Juni ging es Ende August wieder ans Meer und weiter gen Osten. Diesmal nicht alleine unterwegs, urlaubten wir uns von der schön mittig in Meerweite gelegenen Ferienwohnung aus die Küste entlang; von Wismar über Rerik, nach Kühlungsborn, weiter nach Heiligendamm, Nienhagen, Bad Doberan, Warnemünde und wieder landeinwärts nach Rostock. Ich schnacke nicht lang rum, es gibt viel zu sagen, in Wort und Bild, ich beginne mit einem Lieblingsort von acht, raus damit!


Halbinsel Wustrow, Rerik, Ostsee, Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland, Tag am Meer, verlassene Orte, lost places, Mecklenburg-Vorpommern, Minza will Sommer


Donnerstag, 7. September 2017

Die besten Tipps rund um den Timmendorfer Strand + das Brodtener Steilufer


Reisetipps rund um Cafés, Läden, Museen, wunderschöne Strände, die beste Aussicht, das leckerste Eis, ich mag das und füge zusammen was zeitlich und wegebezogen in logischer Reihenfolge zusammen gehört. Dank Pinterest, Hashtagsuche bei Instagram, Blogposts und Umhören steigt dabei die Vorfreude!


Brodtener Steilufer, Ostsee, Priwall, Timmendorfer Strand, Travemünde, Priwall, Urlaub mit dem Rad, Norddeutschland, Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland für Rentner und Kinder, alleine reisen, Meer, Auszeit, Baltic Sea, Schleswig-Holstein, Minza will Sommer


Freitag, 18. August 2017

Bauhaus und ganz viel Hygge | das erste Insta(dt)treffen in Weimar

An reale Begegnungen habe ich 2012 nicht gedacht, als ich aus einer langen Weile heraus mal eben ausprobieren wollte, wie man son Blog in dieses Internet stellt. Mit den Jahren und vielen Begegnungen bestätigt sich der Zauber von Worten die Verbundenheit schaffen, wie die gute alte Brieffreundschaft. Neu hinzu kam die Bildsprache, die Inhalte, der persönliche Blick der neugierig macht und menschlich zusammenfügt, was zusammen gehört, dank diesem Internet, dank diesem Instagram.

Instadttreffen, Instatreffen, Bloggertreffen, Weimar, Bauhaus, Bauhausspaziergang, Bauhauswalk, Uni Weimar, Haus Hohe Pappel, Haus Horn, Hygge, Interiordesign, Styling, Interiorstyling,Design Apartments Weimar, hier war Goethe nie, Reisen in Deutschland, Botanical, Cosy Corner, Bedroomdecor, Tabletopstyling



Samstag, 24. Juni 2017

Fair Fashion I 5 Lieblingsläden in Köln

An welchen Samstagen ist noch mal der Lagerverkauf bei Lanius? Ich bin wohl die treueste Leserin und Nutzerin meiner eigenen Tipps und dank dem fiel mir auf, dass der Post zu meinen 5 Fair Fashion Lieblingsläden in Köln futsch ist. Nach stundenlangem Suchen, Recherchieren, Blogpostrettungsanleitungen... schreibe ich ihn neu. Und weil das nicht zum ersten Mal (zum 2. Mal) aus mir nicht erklärbaren Gründen passiert, fange ich vielleicht jetzt mal an meine Texte zu sichern, meiner Arbeit und den Nerven zuliebe. Auf ein Neues - knackig in Kurzform, für Dich Maren! ;) 

Für Euch. ;) Frei nach Vivienne Westwood "Buy less, choose well, make it last" kaufe ich mittlerweile selten Kleidung, befinde mich eher im steten Minimierungsmodus frei nach dem Prinzip und der Reihenfolge, die jedweden Bereich betreffen, von Béa Johnsons 5 R's:

Refuse = Ablehnen
Reduce = Reduzieren
Reuse
= Wiederverwenden/Reparieren/Upcycling
Recycle
= zum Recycling der Wertstoffsammlung zufügen
Rot = Verrotten/Kompostieren


Bei Lust auf Neues ist Ausmisten eine gute Sache, so manches hat man länger nicht gesehen - kann weg oder die Liebe entfacht aufs Neue! 2. Anlaufpunkt sind meine liebsten Secondhand-Kaufhäuser in und um Köln. Und wenn es ganz neu sein soll, dann bewusst ausgesucht, stimmig zum Vorhandenen, ökologisch und fair produziert - und das gibt es hier!

Fair Fashion in Köln, Grüne Mode, ethisch faire Kleidung, Shoppingtipps in Köln, Ethicalfashion, Ecofashion, Slowfashion, vegan fashion, öko mode, organic fashion, sustainable lifestyle, shoppingguide cologne, einkaufsratgeber köln, einkaufen in köln, fair shoppen in köln, nachhaltige mode, nachhaltigkeit, fairfitters, kiss the inuit, lanius, green guerillas, funktionsschnitt, minza will sommer

Sonntag, 18. Juni 2017

Holunderblütensirup

Endlich habe ich es mal wieder geschafft Holunderblütensirup anzusetzen! In Köln ist er längst verblüht, aber in der Heimat steht er noch in voller Blüte. Perfekt! Während ich in Köln länger radeln muss um das Gefühl von "sauberen Holunderblüten' zu bekommen, brauche ich in der Heimat nur ein paar Schritte gehen, keine Autoverkehr weit und breit.

Holunderblütensirup selber machen, Rezept Holunderblütensirup


Montag, 12. Juni 2017

Mit dem Rad vom Timmendorfer Strand nach Travemünde | 12von12 | Ein Tag im Juni 2017

Nach schönen Tagen in Hamburg in #missionfairfashionshoppinghamburg, dem wertvollen Blogst-Barcamp und tollen Begegnungen, kam ich gestern am Timmendorfer Strand an. Mann, war das heiß! Die Temperatur ist heute um 10° gesunken, der Wind ist stärker - so mag ich das. Nach gediegenem Frühstück in meinem Rentnerparadies ging es mit dem Pensions-Rad rechts rum Richtung Travemünde entlang des Brodtener Steilufers. So so schön!! 

Dank der Frage nach Ostsee-Tipps auf meiner Facebook-Seite, haben mich so viel tolle Empfehlungen erreicht - die Liste wird nun nach und nach abgearbeitet. Wenn das jemand von Euch Tippgeberinnen hier liest - herzlichen Dank noch mal! :)

Ich radel heute morgen also los, trödel rum, halte an, setze mich, knipse, schnupper am Holunder, streichle Hafer und Gerste, gucke Löcher in die Luft. Und weil es so schön war, habe ich gar nicht geschaut, ob es einen netten Rundweg gibt, sondern bin die selbe Strecke mit neuer Blickrichtung zurück gefahren. Aber erstmal...

Radtour Ostsee, vom Timmendorfer Strand nach Travemünde, Brodtener Steilufer, Radweg am Meer

Mittwoch, 31. Mai 2017

Ethical Fair I meine 11 liebsten Onlineshops

Nach den Fair Fashion I 5 Lieblingsläden in Köln, folgt der Post mit 10 Kriterien und 11 ethisch fairen Onlineshops die eine breite Palette des alltäglichen und besonderen Bedarfs abdecken. Auch wenn ich das Gros meines Bedarfs hier secondhand kaufe und nur um wenige neue Teile ergänze, werde ich lokal nicht immer fündig. Sei es die Lust nach einem speziellen Teil oder ganz profan, die Suche nach einer bewährten Jeans die lokal nicht mehr erhältlich ist, Unterwäsche, feiner Schmuck, ein Elektrogerät, etwas besonderes für die Plantgang oder ganz konkret Eis-am-Stiel-Formenaus Metall, nach denen ich erfolglos seit dem letzten Sommer 2.hand und neu lokal Ausschau hielt und dann online kaufte.

Ich sach ma so,  die Sache mit dem Onlineshopping ist keine einfache Kiste. Nicht, wenn man in Mission 'Nachhaltigkeit' unterwegs ist und einen dezenten Hang zum immerwärenden Hinterfragen hegt, manche nennen es Perfektionismus. Denn was ist am Onlineshopping ökologisch nachhaltig und ethisch fair? Im besten Fall sind es die Waren, das Mehr an CO2-Emissionen, der Verpackungsmüll und generell die Auswirkungen des Massenkonsums auf Natur, Mensch und Tier sind es nicht. Und Eis am Stiel fällt schomma nicht unter 'dringenden Bedarf'. Naja, ein kleines bisschen schon. ;)

Dem Thema widme ich mich unter dem Titel 'Onlineshopping vs. Liebe Deine Stadt'
tiefergehend innerhalb einer kommenden Blogreihe, jetzt + kurzum: Weg vom Perfektionismus, hin zum goldenen Mittelweg! Den finde ich mithilfe von 10 Kriterien und das Ergebnis sind 11 empfehlenswerte Onlineshops!

ethisch faire onlineshops in deutschland, einzelhandel, buy local, mode, möbel, wohnaccessoires, elektrogeräte, haustierbedarf, kosmetik, hygiene, sportbedarf, gartenbedarf, pflanzenhandel, fair produziert, secondhand, nachhaltigkeit, green lifestyle, green living, slowfashion,slowfurniture,slowliving, upcycling, ecofashion, ethical fair, fairfashion, fairtrade, vegan, organic, ecodesign, sustainable lifestyle, minza will sommer
Baumwolltasche von Armedangels

10 Kriterien zum Onlineshopping 

Samstag, 13. Mai 2017

Ein Freitag in Bildern | 12von12 im Mai 2017

Freitag!!! Da kommt Freude auf. Ich arbeite gern, aber noch gerner habe ich das Wochenende, weswegen sich die Arbeit voller Vorfreude mit links erledigt. Und zur Feier des Tages gehe ich im Sesselpartnerlook. Musste ich festhalten, als ich so op der Kante saß und schnell et Günzeug goss.



Samstag, 6. Mai 2017

Urban Jungle Bloggers | New Beginnings


Wie schön, mal wieder ein Urban Jungle Blogger Thema von Judith und Igor + ich knipse mich durch die Butze auf der Suche nach #newbeginnings! Und da wären welche verschiedener Art, vom Scheitern und kleinen Schritten.

nachhaltig Wohnen, dekorieren mit Pflanzen, Einrichten mit wenig Geld, secondhand Wohnen, urban jungle bloggers, Zimmerpflanzen, sustainable Lifestyle, Green Bloggers, Wohnblog mit Nachhaltigkeit, Minza will Sommer

Sonntag, 30. April 2017

Die mobile Wand [DIY]


In letzter Zeit sehe ich immer häufiger, z.B. hier, mobile Wände an die Regale, Bildleisten, Kleiderhaken oder Spiegel angebracht sind. Ich finde das ist eine groooßartige Idee!

I
hr kennt meine mobile Wand!? ;)


Die mobile Wand, DIY Regalwand, Upcycling Holzplatte, Türblatt wiederverwenden, selber Möbel bauen, Regal Idee, flexible Regallösung


Montag, 17. April 2017

Zero-Waste-Ostern dank Cousinenbienen, Faltanleitung und Hasenlifting [DIY]

Dank variantenreich schmückender Aufmachung überall und auch im Internet, ist mein eh schon schlichtes Osterdekoherz bereits Wochen im Voraus gesättigt. Und dann, Samstag vor Ostern, da sind'se, spontane Gelüste. Doch noch Österliches auf den Tisch zu bringen, ist zum Glück dank gesammelter Werke kein Problem, irgendetwas findet sich: Hasenvariationen. Nicht der alte Knickhase, die alten goldenen Eier tun es noch, etwas Neues bitte!

Ostern, Zero Waste, Hasenservietten, hässlicher Hefehase, Backdesaster, gedeckter Tisch, Ostertisch, Faltanleitung Hase, Eier und Blumendeko, nachhaltige Dekoration, schwarzes Geschirr, Silberbesteck


Mittwoch, 12. April 2017

Ein Mittwoch in Bildern | 12von12 im April 2017

Ich habe mir den Wecker gestellt, den 12von12-Wecker um endlich mal wieder mitzumachen und nicht wie so oft gegen Abend beim Blick in die SocialMediaWelt zu merken, dass ich es mal wieder verpasst habe. Und so begleitet mich heute die Knipse. Der erste Gang geht auf den Balkon. Hier sitze ich erstmal und gucke. Mehr nicht. Es ist noch nicht ganz hell, die Vögel zwitschern, der Blick wandert durch den Waldgarten. Im Moment dezent betrübt das Gemüt.

12von12, Balkon, Sessel

Montag, 20. März 2017

Die Frau ü40 | Ich.

Es gibt viele Menschen die ich bewundere. Für ihren Geist, ihre Gedanken, ihre Vielfalt, ihren Mut, ihre Eloquenz, ihren Schreibstil. Wenn diese Menschen, ich rede von drei ganz verschiedenen Frauen, mir Fragen stellen, fühlt sich das wunderbar an. Eines meiner Lieblingsinterviews fand vor mittlerweile 3,5 Jahren bei Indre von M i MA statt, ein weiteres zur fast gleichen Zeit bei Katja von Raumfee. Und heute fühle ich mich geehrt, bei Susi's legendären Montagsinterviews auf Texterella dabei zu sein. Danke x 3!

Auf dem Foto mache ich noch snapchatbeautygefilterte Spökskes, bei Susi geht es um die Frau ü40. Mich! Schluss mit lustig, hallo graues Haar, Frust und Antifaltencreme. Irritiert? Dann kennt Ihr mich schon ein bisschen. ;) Bei Interesse → gerne hier entlang!


Liebe Grüße . Maren

Texterella, Montagsinterview, ü40, Frau über vierzig, gerne alt werden, Interview, Minza will Sommer

Sonntag, 5. März 2017

Die Kunst am Waschbecken




Beim Sichten von Fotos erfreue ich mich immer wieder an den Nebenschauplätzen. Erst im Nachhinein entdecke ich Details, eine bestimmte oder achtlose Ordnung. Hier, an denen der Kunstakademie Düsseldorf anlässlich des Rundgangs 2017. Neben den Arbeiten der Absolventen die ich letztens hier zeigte, fallen mir diese Situationen am Rande kurz ins Blickfeld und ich knipse sie schnell aus der Hüfte. Heute also mal "Nebensächliches aus der Schnelle". 

Montag, 20. Februar 2017

Kunstakademie Düsseldorf Rundgang 2017


Wenn Kunst die Seele berührt, zum Lachen, zum Schmunzeln, zum Innehalten, zum Hinfühlen...  . .. .. . dann ist alles erreicht. Der Besuch des jährlichen Rundgangs in der Kunstakademie Düsseldorf hat den Tag perfekt gemacht! 

Studentinnen und Studenten präsentieren seit etwa 35 Jahren der Öffentlichkeit zum Abschluss des Wintersemesters ihre Arbeiten aus den Kunstbereichen Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Video und auch Architektur.

Mein Lieblingsbild ↓ des Rundgangs ist von der Künstlerin Elena Panknin. Ich habe es schon bei Instagram und Facebook geteilt und finde es interessant und schön, wie eindeutig doch die Interpretationen sind. Was meint Ihr, was denkt oder fühlt sie?

Kunstakademie, Düsseldorf, Rundgang 2017, Kunst, Hochschule, Malerei, Portrait, Elena Panknin
Kunstakademie, Düsseldorf, Rundgang 2017, Kunst, Hochschule, NRW