Mittwoch, 25. Juni 2014

Skulpturenpark Köln

Da lebe ich mittlerweile fast 10 Jahre in Köln und ich war noch nicht im Skulpturenpark. Naja, 2 x reingelukt statt umherflaniert - die Öffnungszeiten zeigten sich nicht kompatibel. Jetzt aber! Also, letzten Sonntag. Blöd ist, dass es zunehmend unumgänglicher wird, mir eine bessere und vor allem intakte Knipse zuzulegen, die Linsenmacke ist nicht zu übersehen und überhaupt. Knipse statt Urlaub!? Hm. Schöner Gucken ist eh vor Ort:

Der Park liegt inmitten von Hauptverkehrsadern. Somit führt ein zufälliges Entlangschlendern eher nicht in den Park und umso prägnanter ist der Übergang vom städtischen Stadtlaut ins ruhige Grün. Auf die Initiative von
Michael und Dr. Eleonore Stoffel entstand 1997 der Park mit moderner zeitgenössischer Außenskulptur (mittlerweile von einer Stiftung übernommen). Da haben die Bäume Ohren, die Leiter gen Himmel steht rum, Hasen schlagen sich, geknickte Straßenpoller bilden eine Gruppe und verlassene Schuhe deuten auf Vergangenes hin.(Um mal ein paar weitere Skulpturen zu nennen, die es nicht in den Post geschafft haben. Ich sag nur: Die Knipse hat n Schatten.)

Die Auflösung der Nies. Das mag ich. Und damit mitgemacht beim Mmi (Mittwochs mag ich) vom Frollein Pfau.

Heute bin ich in der Orangerie. Da war ich auch noch nie. Ts! 

Liebe Grüße :) Eure Teilzeittouriminza

Garden Gallery, 2011, Sou Fujimoto

Ring-Around, 1999, Paul Wallach
Die Materialwechsel und Formen zueinander gefallen mir.

Freitag, 20. Juni 2014

Dosenblühen

Mein Bad ist auch so 'ne Dose. Kein Tageslicht, klein, mit nützlichem und für die Verhältnisse schmackhaftmöglichstem Inhalt. Ninjassieben zeigte die Tage nach einem Kurzbesuch einen Ausschnitt der einen Seite, hier einen der anderen der paar Quadratmeter Dunkelkammer mit rostblühenden Dosen, den letzten Blüten des Margeritenbaums und stetem Tagesmotto.

°Ein liebes Wort am frühen Morgen erfreut das Herz den ganzen Tag.°

In diesem Sinne: Nicht nur schön, dass Ihr "mich" lest, sogar über manche Bloggerflaute hinweg immer noch wieder rein schaut, ich freue mich sehr über Eure lustigen, anmerkenden und manchmal sehr gedankenanregenden Worte - Ihr erfreut mein Herz


Mitgemacht beim Friday-Flowerday vom Holunderblütchen.

Einen erfreulichen Tag Euch :) Eure Minza


P.S.: Heute und morgen gelten noch die 10% Rabatt im Siebter Himmel die ich Euch unter Nennung der Erkennungsfomel weitergeben darf → himmlischer Klick zum Zauberwort




Dienstag, 17. Juni 2014

Siebter Himmel

Der Buch- und Designshop bei mir ums Eck im Belgischen Viertel in Köln lud eine ausgewählte Bloggerrunde zur abendlichen Führung ein. Die Vorfreude war groß auf Laden und Damen!

2013 wurde der Bastei Lübbe Concept Store eröffnet und die anlässlich des Cityleaks Urban Art Festivals 2013 gestaltete Fassadenfläche von Boris Hoppek war es, die mein Streetart suchendes Auge damals als Erstes auffiel. An schönster Neonschrift, am reich gefüllten Schaufenster blieb ich hängen und trat ein.
Und nu eine abendliche Extrawurst mit Ladenführung. Toll!





Der erste Blick schweift in die Weite des siebten Himmel, der zweite auf den dreidimensionalen Wegweiser, der die verschiedenen Räume und sieben Themengebiete zeigt.

Sonntag, 15. Juni 2014

Street Art Cologne - Belgisches Viertel


Endlich habe ich eine der Stadtführungen zur Straßenkunst in Köln mitgemacht. Von der Vernissage zur Street Art Cologne bei der Kunstagentin anlässlich ihrer Buchveröffentlichung zum Thema habe ich vor ein paar Wochen berichtet. Gestern ging es ins Belgischen Viertel, meinem Zuhauseveedel. Einiges kannte und wusste ich schon (yay!), viele Wissenslücken wurden geschlossen und ein Paar Fragen bleiben weiter offen und ich der Straßenkunst auf der Spur.

Kunst im öffentlichen Raum. Manches ausgeblendet, anderes als Schmiererei empfunden, gibt es Vieles, das stetig zunehmend als zeitgenössische vergängliche Kunst verstanden wird.

Ich freue mich auf die nächste Führung und Entdeckung (Innenstadt - Klick), gerne wieder gesäumt von Zurufen freundlicher Zeitgenossen: "Viiiel Spaß Ihr Touuuriiiis in Kölle, Kölle, Kööööölle!" ;)

Wenn Ihr mögt, bei Instagram zeige ich Urbanart die mir begegnet. 
Aber nu erstmal Bilder gucken, eine Auswahl!

Liebe Grüße + haltet die Augen auf :) Eure Minzateilzeittouri

Invader (FR), Alte Wallgasse

Samstag, 14. Juni 2014

Stürmisch

Vergangenen Montag spielten sich am Himmel spektakuläre Szenen ab. Eigentlich wollte ich im Openairkino endlich den Film "Grand Budapest Hotel" sehen, statt dessen gab es "Grand Cologne Sturm". Ich sollte immer meine Kamera dabei haben für "gute" Fotos. Die Wolken zeigten sich über Stunden ungewöhnlich aufgeregt und binnen Sekunden ging es dann los, Sand und Regen von allen Seiten. Zum Glück hielt das Zelt am Openairkino als Unterstand der tosenden Wucht stand und nach etwa einer Stunde konnte ich durch die Innenstadt im Slalom um gefallene Äste, Dachpfannen und Bauzäune heim radeln. Heidewitzka! Imposant und erschreckend zugleich und nicht zuletzt tottragisch das Ausmaß.




Heute morgen, das Wasserglas zum Sturm.


Grüße an die HimmelseherInnen zu Katja's Sammlung In heaven.
Grüße in die Runde des Samstagskaffee bei Ninjassieben.
Grüße an den BlogKlüngel, dem ich mein Blogtuning verdanke.

Grüße überhaupt . Eure Minza . bestürmt.

Freitag, 13. Juni 2014

Hortensienlicht und Ladenglück

Von meinem Balkon braucht es zwei getreppte Baustämme und ich stehe im Garten. Somit ist das Balkongeländer mit dem Gartenblick ausreichend geschmückt und Schmuckes findet auf der Fensterbank Platz. Aktuell die Hortensie aus meinem liebsten Blumenladen um's Eck. Blumenläden. Sind so ein Thema, ne? 

Als ich noch in Ehrenfeld wohnte, saß vor der Kirche regelmäßig eine alte Frau auf der Kante ihres Autokofferraums. Vor ihr stand ein Klapptisch, gefüllt und umgeben von prächtigen Gartenblumen zum Verkauf. Ich habe sie lange nicht mehr gesehen, ich hoffe so sehr, es liegt nur an meinem Umzug ein paar hundert Meter weiter weg, wegen dem ich nur noch selten vorbeischaue und sie vielleicht einfach nur verpasse.


Hier nun gehe ich am liebsten in besagten kleinen Laden um die Ecke mit französisch beflaggter Markise über dem Eingang. Venloerstraße, Ecke Bismarckstraße Etwa 10 Quadratmeter Blumenmeer stehen bereit, mittendrin entweder die Dame oder der Herr des Hauses mit so freundlich nahbarer Ausstrahlung. Unter dem Tisch liegt stets der mit stoischer Ruhe gesegnete Hund. Sie haben manchmal nicht das wonach mir der Sinn steht, dann wird umentschieden oder ich gehe ein paar Meter weiter in den kunterbunten Blumenladen mit Prachtgewächsen und lasse mir zu meinem Kauf die Pflanzennamen aufschreiben.

Wenn ich in der Südstadt bin ist der überfüllte Laden der Brigitte Bardot mein Blumenziel.
Ihre ausstrahlende Leidenschaft und lässig selbstverständliche Liebe zum Detail machen jedes profane Gewächs besonders. Merowingerstraße 25

Mitgemacht beim
Friday-Flowerday vom Holunderblütchen.
 
Macht's Euch schön :) Eure Minza






Mittwoch, 11. Juni 2014

Burg Altena + der Erlebnisaufzug

Burg Altena, Erlebnisaufzug, Minza will Sommer, NRW, Sauerland, Unternehmung, Freizeit, was machen bei Regen, Bildung, Museum, Jugenherberge, Aufzug, Spaß, Spiel, zum Anfassen, Freizeittipp, Mittelalter, Kunsthandwerk, Handwerk, Burg, Altena, Nordrhein Westfalen

Ein Besuch in der Heimat. Die Konfirmation vom weltallerbesten Neffen stand an. Eine schöne Feier war das und weiter habe ich nichts erwartet. Die Idee am nächsten Tag mal wieder nach Altena zu fahren, da sei so'n neuer Aufzug hoch zur Burg, hat mich nun nicht vom Hocker gerissen. Wie oft war ich da? 10 - 20 mal. Ok, zuletzt vor vielleicht 15 Jahren. Naja, gut, ist sicher ganz nett nach so langer Zeit, man sieht die Sachen ja nochmal mit anderen Augen.

Und??? Ich bin begeistert! Sowasvon! Ihr müsst da alle hin! Der Erlebnisaufzug wurde vor zwei Monaten eröffnet und es ist großartig - architektonisch, innenräumlich, medial, didaktisch, sehr unterhaltsam und lustig!

Die Burg Altena war übrigens die erste ständige Jugendherberge der Welt und ist noch im Originalzustand erhalten. Sehenswert! Wusste ich ja schon. Nur ein bisschen vergessen.
Die Heimat kennt man halt.

Und jetzt der 
Erlebnisaufzug, gespickt mit guten Ideen, der in seiner Architektur des Eingangsportals, dem neuen Tor zur Burg, fremdartig, aber gutartig die Kleinteiligkeit der kleinen Einkaufsstraße sprengt.

Es bedarf einer Wandlung in dieser Straße (in der Stadt). Dieser Eindruck ist etwa 20 Jahre alt. Das kubische hoch gestreckte Portal ist ein mutiger Neuanfang. In zweiter Reihe des Lenneufers steht es, das grüne Flussufer gesäumt von Grün und Bäumen aus Stahl (in der Region wird Draht gezogen) und Teilstücken zum Verweilen.



Burg Altena, Sehenswürdigkeit, Erlebnisaufzug, Minza will Sommer, NRW, Sauerland, Unternehmung, Freizeit, was machen bei Regen, Bildung, Museum, Jugenherberge, Aufzug, Spaß, Spiel, zum Anfassen, Freizeittipp, Mittelalter, Kunsthandwerk, Handwerk, Burg, Altena, Nordrhein Westfalen

Samstag, 7. Juni 2014

Sommerblau und Blütenweiß



Der Sommer ist da! 

Mein morgendliches Wasserglas steht heute nebst mitgebrachter Blümelei von "mother of samstagskaffee selbst". So ein schöner Abend, er wartet auf Wiederholung (liebe Ninja ;) )!

Liebe Grüße zu Katja und den HimmelsguckerInnen + zu Ninja in die Runde zum Samstagskaffee + überhaupt rundum: ein schönes Wochenende!

Eure Minza




Freitag, 6. Juni 2014

Pfingstsitz


Der Garten wird zum Sommerwohnsitz und das Anhängsel Wohnung kann untervermietet werden. (najaaa, ...) Eigentlich soll das Gartenbett diesen Sommer wieder anders aussehen als letztes Jahr und davor und davor ..., aber die warmen Tage kommen ja gerade erst.

Nebst Gartenbett unten, meine Pfingstrosenliebe in schwarz und weißem Kannenporzellan. Und damit mitgemacht beim Friday-Flowerday vom Holunderblütchen.

Auf ein schönes sonniges Pfingstwochenende :) Eure Minza





Mittwoch, 4. Juni 2014

Dreiknick

Ich bin begeistert von dem Dreiknick, den Formen die dadurch entstehen, die Materialien die verschiedenste Anwendungen zulassen: Die Schuhe da unten habe ich probiert. Keine Zwischengrößen. Passten nicht. Grmpf! Mit der Paper Vase Cover gibt's kein Größenproblem, dafür verschiedene Lösungen (letzten Freitag gezeigt). Und dann gibt's so viel mehr Tolles !↓↓ 

Mitgemacht beim Mmi vom Frollein Pfau!
( Ich schreibe ein Dreieck, yay! )

Leeve Jröß ▼∆► Minza

(Quelle: Link unterm Bild
via Pinterest)

V

Pullover - Struktur - Tasche
Tasche - Teppich
Tasche - Vase
Schuhe - Faltung - Tasche
Akustikelement - Fassade
Lampe - Schal
Stuhl - Fassade
Möbel
Vorhang - Fassade - Architektur

Sonntag, 1. Juni 2014

Meimei..Mai

In Bonn fliegt's - Vernissage besucht -
erstaunt und begeistert von dem Erlebnisaufzug zur Burg Altena

Der Welt gute Nacht gewünscht - Tagesklamotte drapiert - Stimme abgegeben

Aussortiert - Abriss beguckt - über Morgensonne an Tür gefreut

Nachtaktiv Gedanken gestemmt - Ausflug ins Grüne genossen -
Schattenpunkte auf Büroteppich begrüßt

Fahrrad gepinselt, Schloss bekleidet - süße Früchtchen genascht - Bikinitrocknen nach glücklichem Draußenschwimmen bei Nieselregen

getanzt - gewohnt - nicht nur die Tasche fliegt


Mein Mai war arbeitsreich, feierlich, freundschaftlich warm, aufgeregt gut und getragen von Sehnsucht und Abschied.

Menschensinn und Juniwind ändern sich oft sehr geschwind.
Bauernregel


Na denn . Alles Liebe :) Eure Minza