Minza will Sommer: Happy New Year für alle | Zero Waste Silvester

Samstag, 30. Dezember 2017

Happy New Year für alle | Zero Waste Silvester


Warum gute Vorsätze für das neue Jahr schmieden, wenn man jeden Tag aufs Neue loslegen kann?

Silvester zum Beispiel. 
Voraussichtlich werden 137.000 € in Deutschland für Silvesterböller ausgegeben. Für meinen Geschmack würden wenige öffentlich organisierte Feuerwerke um Mitternacht ausreichen, so dass jeder der mag in den Genuss des Anblicks kommt, privates Rumgeknalle hingegen ... nicht mein Ding, denn mit den Böllern läuft ja nu gehörig was schief. In den Produktionsstätten in China und Indien, von denen die meisten Knaller und Raketen hierzulande legal verkauft werden, kommt es neben Kinderarbeit, miserablen Arbeitsbedingungen und Lohndumping zu irreparablen Gesundheitsschäden und immer wieder zu Todesfällen, jüngst nahe Jakarta. Dort starben im November fast 50 Menschen bei einer Explosion. Um die Produktionsstätten herum sind die Ackerflächen nicht selten mit Cadmium verseucht und das gelangt dann über Reis, etc. in die Nahrungskette. Ob ausländische oder in Deutschland produzierte Feuerwerkskörper, das Geknalle ist beängstigend für Tiere, ob drinnen oder draußen, die Feinstaubbelastung ist immens. Was bleibt ist ein riesen Müllhaufen. Dann noch Bleigießen, Tischfeuerwerk und Konfetti praktisch in Tütchen portioniert. Alternativen? Joa!

Nachhaltigkeit an Silvester, Zero Waste Jahreswechsel, Alternative zum Bleigießen, Glückskekse selber machen, Konfetti aus Laub und Blaettern, Feuerwerk schadet Tieren, Arbeitsbedingungen Silvesterknaller, verseuchte Ackerflächen durch Silvesterböller, Kinderarbeit in Feuerwerkproduktionsstaetten, Happy New Year mit Spenden

Öko Konfetti aus Laub



Bei Pinterest sah ich diese Dekoidee mit ausgestanzten Motiven aus Blättern. Mir zu niedlich, aber zack - erklärt sich von selbst: Blätter suchen, Locher zur Hand, stanzen was das Zeug hält - Konfettiiiiii! Da braucht man sich draußen in die Luft geworfen nu gar keine Gedanken um Umweltgedöns machen und auf dem Tisch zur Deko verteilt, landet es anschließend auf dem Kompost/in der Biotonne. Und keine Ausrede, bunte Blätter gibts das ganze Jahr über, meine Fundstücke von vorhin. ↓



Nachhaltigkeit an Silvester, Zero Waste Jahreswechsel, Alternative zum Bleigießen, Glückskekse selber machen, Konfetti aus Laub und Blaettern, Feuerwerk schadet Tieren, Arbeitsbedingungen Silvesterknaller, verseuchte Ackerflächen durch Silvesterböller, Kinderarbeit in Feuerwerkproduktionsstaetten, Happy New Year mit Spenden


Wachsgießen statt Bleigießen


Ich werde wohl noch einige Jahre von meinem Kerzenvorrat zehren und auch 2.Hand fallen mir immer mal wieder welche in den Einkaufsbeutel. Wie umweltschädlich Kerzen sind, welche überhaupt streng genommen irgendwie halbwegs okay gehen, erklärt Shia von Wasteland Rebel in ihrem Bericht 'Wie, Kerzen schaden der Umwelt?'. Aber wat nu mitde Reste? Ich habe daraus mal einen Adventskerzendings mit Unterstützung von neuen Kerzen gegossen, so einen geschmolzenen Wachssee kann man auch dekorativ zu Dekozwecken mit Keksausstechern in Form bringen und in meiner Kindergartenzeit wurden damit ziemlich hässliche Fenstergebaumsel ins Wasser getropft oder Tücher betropft und eingefärbt. Das sah ganz gut aus... Aber nu zu Silvester.

Bleigießen ist böse. Nun, ein mal zu Silvester wird es keinen umbringen, die Dämpfe kann man gut ablüften, futtern wirds hoffentlich keiner. Aber die Masse macht den Schaden, wie auch die Produktion, der Verpackungsmüll ... alles schlimm und völlig überflüssig und gut, dass es ab 2018 verboten ist. Wirkung und alternative Ideen von Stiftung Warentest + mein vorgezogenes Orakel zeigt eindeutig ... einen Hund !!! ♥

Aus großen Kerzenstumpen lässt sich ein Schwung mit flüssigem Wachs direkt ins kalte Wasserbad schütten. Mit den dünnen Kerzen eignet sich der typische Weg über den Löffel: Festes Wachsstück auf Löffel, Löffel über Kerze, Wachs flüssig und schwupp - ins Wasser damit. Und??? ☆*



Nachhaltigkeit an Silvester, Zero Waste Jahreswechsel, Alternative zum Bleigießen, Glückskekse selber machen, Konfetti aus Laub und Blaettern, Feuerwerk schadet Tieren, Arbeitsbedingungen Silvesterknaller, verseuchte Ackerflächen durch Silvesterböller, Kinderarbeit in Feuerwerkproduktionsstaetten, Happy New Year mit Spenden

Glückskekse


Es ist nun vier Jahre her mit meinen grünen Glückskeksen und wie das so ist, ich mache was und nachher denke ich "Ach Maaaaren, hättse ma ... Rezept, Fotos, wo isses?" Ich habe was zusammengekratzt und Rezepte (Ei, Mehl, Butter, Puderzucker) gibts eh genugNatürliche Lebensmittelfarbe samt Geschmacksnuance habe ich damals nicht probiert: Rot  und Rosa = Rote Beete, Grün = Matcha oder Spinat, Gelb = Kurkuma oder Safran, Blau = Blaubeeren oder Rote Beete mit Natron. Und Sprüche kann man doch herrlich passend zu den Gästen mit Weisheiten und Aufforderungen selber kritzeln.


Nachhaltigkeit an Silvester, Zero Waste Jahreswechsel, Alternative zum Bleigießen, Glückskekse selber machen, Konfetti aus Laub und Blaettern, Feuerwerk schadet Tieren, Arbeitsbedingungen Silvesterknaller, verseuchte Ackerflächen durch Silvesterböller, Kinderarbeit in Feuerwerkproduktionsstaetten, Happy New Year mit Spenden





Happy new Year per Sms für alle!



Mir geht es auf den Keks wenn an Silvester, spätestens ab 0:15 Uhr, alle an ihren Handys kleben. Mein schönstes Feiern seit der Handy-Ära war, als wir um 1 Uhr rum merkten, dass das Jahr längst begonnen hat - Jahreswechsel voll vertanzt!

Aber seis drum, so isses heute + warum nur an die Liebsten denken?! Nächstenliebe sollte wie (immer und) zu Weihnachten nicht am Tellerrand des Gegenübers enden. Mit dem in Deutschland für Silvesterböller ausgegebenen Geld könnte im Südsudan für rund 2,4 Millionen Menschen ein Jahr lang die ärztliche Versorgung abgedeckt werden. Ein Beispiel von vielen. Also, zwischen lauter Sms an die Lieben, nach Raclette und Wachsgießen die Rudelspende für ein besseres neues Jahr für alle!

Ein paar 5€-Beispiele → Sms mit dem Kennwort-Text an die Kurzwahl 81190:

→ Brot für die Welt - Kennwort "Brot"
→ Kinderhospiz - Kennwort "Momente"
→ Tierschutz - Kennwort "Erna"
→ Gegen Blutkrebs - Kennwort "Leben" (1€/pro Sms)
→ Musik für alle - Kennwort "GIB5 420459001"

Nachhaltigkeit an Silvester, Zero Waste Jahreswechsel, Alternative zum Bleigießen, Glückskekse selber machen, Konfetti aus Laub und Blaettern, Feuerwerk schadet Tieren, Arbeitsbedingungen Silvesterknaller, verseuchte Ackerflächen durch Silvesterböller, Kinderarbeit in Feuerwerkproduktionsstaetten, Happy New Year mit Spenden

Mehr Alternativen?


Statt Pappteller und Einweg-Plastik-/Holzbesteck zur Party, bringt einfach jeder Glas, Teller und Besteck selber mit - wo ist das Problem? Der Gastgeber hat weniger Müll, gar weniger zu spülen? ;) Lichterkette oder Laternenumzug statt Feuerwerk - why not? Topfschlagen, Trommeln und Trompeten statt Silvesterknaller um Mitternacht. Das Zuviel des guten Essens über Foodsharing weiter geben ...

Wie auch immer. Ich wünsche Euch eine Sonntagnacht nach Eurem Geschmack!

Liebe Grüße . Maren

Nachhaltigkeit an Silvester, Zero Waste Jahreswechsel, Alternative zum Bleigießen, Glückskekse selber machen, Konfetti aus Laub und Blaettern, Feuerwerk schadet Tieren, Arbeitsbedingungen Silvesterknaller, verseuchte Ackerflächen durch Silvesterböller, Kinderarbeit in Feuerwerkproduktionsstaetten, Happy New Year mit Spenden
Nachhaltigkeit an Silvester, Zero Waste Jahreswechsel, Alternative zum Bleigießen, Glückskekse selber machen, Konfetti aus Laub und Blaettern, Feuerwerk schadet Tieren, Arbeitsbedingungen Silvesterknaller, verseuchte Ackerflächen durch Silvesterböller, Kinderarbeit in Feuerwerkproduktionsstaetten, Happy New Year mit Spenden

Kommentare:

  1. Liebe Maren,
    danke für den Beitrag! Ich wünschte mehr Leute würden so denken. Hier geht das dämliche Geknalle schon jetzt los, in Hamburg hatten wir es schon Weihnachten. Die spinnen doch alle.
    Als Reetdachkatenbewohnerin habe ich vor Silvester immer Bammel. Jedes JAhr brennen Häuser nieder, damit irgendwer seinen Spaß haben kann... Von all den anderen oben aufgeführten unglaublichen Punkten abgesehen . Na und die vielen Verletzten auch noch...

    Trotzdem: Auf ein feines neues Jahr! Und die Kerzenstummel lege ich schon mal parat ;-)

    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      ohja, die schönen Reetdachkaten! Ich bin total überrascht und froh, dass nicht nur gewisse Orte böllerfrei gehalten werden, sondern mehr und mehr Städte. Ich hoffe, dass alles gut geht bei Euch und sich die Tiere von dem Stress schnell erholen!!

      Alles Liebe! :)

      Löschen
  2. Liebe Maren! Ja, als ich von der Summe beim NDR gehört habe, die weltweit fürs Feuerwerk ausgegeben wird, habe ich auch nur gedacht „damit kann man die Welt retten“! Schon enorm... Vielen Dank für Deine Inspiration, Recherchen, Blogbeiträge...dein Weg ist echt besonders und ich nehme gern einiges davon in mein/unser Leben auf. Ich liebe es, mit meinem Mann und unseren Freunden über Themen wie Zero Waste, Minimalismus, Einkaufsverhalten, was ist wirklich wichtig im Leben... zu philosophieren. Kennst du die beiden „theminimalists“? Die Doku ist großartig!! LOVE PEOPLE, USE THINGS. Ich bin davon überzeugt, dass JEDER Einfluss hat. Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie,

      so ging es mir auch und dann diese Vergleiche was man stattdessen damit schaffen könnte, ohne dem sind so Summen für mich kaum fassbar - unglaublich!
      Ich liebe den Austausch über diese Dinge in all ihren Facetten auch sehr. Danke für Deine lieben Worte + vielen Dank für den Tipp, kenne ich noch nicht, gucke ich! :)

      Herzliche Grüße!

      Löschen
  3. Liebe Maren, hach da saachste wat. Ich bin dabei.Und wir freuten uns sehr als wir am 1.12 bei Freunden in Odenthal losfuhren und auf der Straße kaum der Feuerwerksmüll rumlag.Kein Vergleich zu vor 5 Jahren. Zuhause in Wtal angekommen war die Freude noch größer weil dort, wo vor Jahren noch Müllberge auf der Straße lagen.....war nix. Sauber sozusagen.Herrlich. Ab diesem Jahr gibts bei uns Wachsgießen.Super Idee.Das mit dem Blei war nie so meins.
    Dir und uns allen ein gutes Jahr.Ich freue mich schon auf weitere Anregungen auf deinem blog. Herzliche Grüße a.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar - das macht aus meinem Monolog einen willkommenen Austausch!

Gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) musst Du wissen, wenn Du meine Blogbeiträge in der Vergangenheit kommentiert hast und auch künftig antworten magst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (ggf. ebenso Deine IP-Adresse) nach wie vor des Inkrafttretens der DSGVO an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der dort hinterlegten von Google.