Mittwoch, 2. Mai 2018

Fashion Revolution Week 2018 | Fair Fashion Radtour + Super Fashion Markt in Köln

Am Samstag gings aufs Rad und am Wochenende wirds was geben!

Unsere Fair Fashion Radtour anlässlich der Fashion Revolution Week hat irre Spaß gemacht, es gab reichlich Spökes und gute Gespräche, Erfrischung und Sektchen, einen neuen Nebenjob (nicht für mich), neue Bekanntschaften und viele gute Ideen! 


Foto-Booth bei der Kleiderei mit Paperart von Nina The Colorful Crew



Wir, Carolin und ich, haben zwar davon geträumt, dass mehr Leute mitmachen, waren dann aber doch über jeden der kam hoch erfreut. Wir hätten das Ding auch zu zweit durchgezogen!! :)) Trotz großem Wunschdenken und kleiner Enttäuschung, überwiegt das Gefühl, mit denen die dabei waren ♥ ein Teil der weltweiten Bewegung zu sein, raus aus der Ohnmacht, ran ans Werk! Gegen Fastfashion, gegen den ökologischen und sozialen Raubbau, für weniger Konsum, für den Nutzen von dem was da ist und für Fairfashion!

Einige fragten und ich pack das jetzt mal zusammen und zeige Euch wo wir waren und wie es schon am nächsten Wochenende weitergeht!


BfO - Sozialkaufhaus
Silcher Straße 11 in Köln-Bickendorf

Kleidung und Hauswaltswaren jeder Art spenden und kaufen und damit soziale Arbeit unterstützen. Der Verein Bürger für Obdachlose ist ein 
Arbeitsprojekt für langzeitarbeitslose, suchtkranke, obdachlose und/oder strafentlassene Menschen, die sich freiwillig wieder ins Leben integrieren möchten (therapeutischer Zweckbertrieb).


Kleiderei
Venloerstraße 459 in Köln Ehrenfeld

Stil hast Du, Kleider leihst Du, so der Slogan. Vintage, Fairfashion im Abo zum Leihen statt kaufen. Ein großer Kleiderschrank quasi
 für Frauen und Männer in dem stets Neues steckt.


Stacks Ehrenfeld
Glasstraße 31, Köln-Ehrenfeld

Seit 4 Wochen gibts Stacks und es wird noch mehr. Und jetzt schon zeichnet sich der Laden durch besondere Marken aus die nicht überall hängen. Bald kommen Schuhe dazu! Frauen und Männer willkommen! 



Welcome
Bismarckstraße 35, Köln-Belgisches Viertel

Hier gibt es alles was das Yoga-Herz begehrt und noch viel mehr. Hinter dem Laden steht ein Verein der sich für schutzbedürftige Kinder und bedrohte Kulturen einsetzt. 10% des Nettoerlöses aus dem Geschäft kommen der sozialen Arbeit zugute.


Vintage Emde
Bismarckstraße 56, Köln-Belgisches Viertel

Dein Fachgeschäft für gebrauchte Kleidung ist für Frauen und Männer bestens sortiert, top dekoriert und ein Schlaraffenland für Freunde alter Zeiten und zeitgemäßer Bekleidungskultur. 


Fairfitters
Brüsseler Straße 77, Köln-Belgisches Viertel

Immer wieder schön, immer wieder Neues, denn hier gibt es zwar alles rund um die Klamotte, vonna Jeans bis zum Haargummi, vom Gürtel bis zum Schuh, aber auch ganz anderes; vom Kaugummi bis zum Kissen! Und seit einer Woche nicht nur für Frauen und Männer, sondern brandneu jetzt auch für Kinder, inklusive Karussell im Laden! Getestet, läuft!


Todd
Brüsseler Straße 72, Köln-Belgisches Viertel

Hier gibts die schnieke Secondhandklamotte für den Herrn und die Dame, von der Seemannsmütze bis zum Flatterkleid, von der Sportbuchse bis zum Fairfashion-Rucksack und Kunst für aufe Hand.


Studio Juste
Herzogstraße, Köln-Innenstadt

Auch ganz frisch dabei (wie Stacks) ist das Studio schräg gegenüber von Manufactum, nur eine Seitenstraße der großen Ladenketten entfernt. Alles Schöne für die Frau für Drüber und Drunter, garniert mit f
einem Schnickschnack wie Duftkerzen und Kunstkarten und ganz bald gibts auch was für Männer. Mehr als nur Rucksäcke, denn die sind jetzt schon da!


Ziel erreicht, die bekannten Einkaufsmeilen, das Zentrum der Fastfashion in Köln. Die von Dailys Nothings Better extra für uns bedruckten und zur Verfügung gestellten Fairfashion-T-Shirts zogen die Blicke auf sich (d a n k e) und uns wurde mal wieder bewusst, so voll die Straßen waren, welche Massen sich an den Missständen der Textilindustrie beteiligen. Studien besagen, dass fast jeder Bürger von der brutalen Ausbeutung, den unmenschlichen Arbeitsbedingungen und gesundheitsgefährdenden Chemikalien, die in der Textilindustrie die Normalität sind, weiß und es als Konsument offensichtlich verdrängt. Also kein Wunder, dass wir so wenige waren. Aber jede Bewegung fängt klein an! Und weltweit waren es in über 100 Ländern mehr als 1000 Veranstaltungen. 

In den Highlights meiner Instagramstories könnt Ihr den Weg per Video jederzeit noch mal mitradeln (zu sehen übers Handy in meinem Profil) und weil wir lange nicht alle passenden und tollen Läden besuchen konnten, wir haben es hier mit der Auswahl echt gut, habe ich Euch auf der digitalen Karte all meine
Secondhand- und Fairfashionlieblinge in Köln zusammengestellt, für Euch zum Mitnehmen.

Und es gibt noch mehr! 


Am Wochenende 4.-6. Mai findet zum dritten Mal der Super Fashion Markt im MAKK statt (Museum für Angewandte Kunst Köln, An der Rechtschule, Nähe Dom/Hbf). Mit dabei sind über 40 regionale und internationale Fairfashion-Marken mit Frauen-, Männer- und Kindermode. Ich finde es so irre und wunderbar was die Macherinnen Anna Mancarella (Zitat) und Lena Schröder (Kleiderei Köln) da auf die Beine stellen! 

→ Kindersachen von Pünktchen Komma Strich

"Gut ist nicht nur, was gefällt, sondern sich auch als ausgezeichnet auf den Feldern Fair Trade und Slow Fashion erweist."

Volle Zustimmung, bin wieder dabei! Denn so wenig ich neue Kleidung kaufe, ist es mir umso wichtiger zu wissen was es an neuen Kollektionen, gar neuen Labels gibt. Denn Basics finde ich locker secondhand, aber ab und an mal ein besonderes Teil, da ist Stil gefragt. Ich freu mich drauf!

Hin da + l
iebe Grüße . Maren


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen